Online Reputation als Anwalt: Wieso Bewertungen im Internet nun wichtiger sind denn je!

Onlinebewertungen können in der Anwaltsbranche ein unglaublich nützliches Instrument sein, um neue Kunden gewinnen zu können. Denn eine positive Reputation schafft nicht nur Vertrauen bei neuen potenziellen Klienten, sondern stärkt Ihre Wahrnehmung auch bei Bestandskunden.

Der Local Consumer Review 2022 gab an, dass im Jahr 2021 mindestens 77% der Verbraucher immer oder zumindest regelmäßig Onlinebewertungen lesen, wenn diese nach lokalen Unternehmen suchen.[1] Im Gegensatz zum Jahr 2019 mit 55% ist dies ein enormer Anstieg, welcher natürlich auch auf die offensichtlichen Auswirkungen von Covid-19 zurückzuführen ist. 

Wussten Sie schon?

Online-Bewertungen beeinflussen fast zwei von drei Beauftragungen von Dienstleistungen. Das zeigt die aktuelle GfK-Umfrage der Lokalmarketing-Experten von Greven Medien im April 2021.

Durch Corona waren und sind noch immer viele gezwungen, deren Mobilität drastisch einzuschränken. Einem lokalen Unternehmen über das Internet Vertrauen schenken und dieses als authentisch und seriös einschätzen zu können, ist nun wichtiger denn je. Klientenbewertungen spielen in Zeiten wie diesen somit eine große Rolle, wenn es darum geht, sich online für einen Dienstleister zu entscheiden.

„Potenzielle neue Klienten kennen die Qualität Ihrer Dienstleistung noch nicht und entscheiden bei Ihrer Anwaltswahl heutzutage fast ausschließlich aufgrund von Online Bewertungen.“

Auch in der Rechtsberatung gestalten sich daher Kundenempfehlungen als eine bewährte Werbemaßnahme. Ihre Vorteile? Sie spiegeln real erlebte Erfahrungen wider, verursachen so gut wie nie finanziellen oder zeitlichen Aufwand und helfen potenziellen Klienten dabei, sich ein eigenes Bild über den Anwalt sowie dessen Leistungen zu machen. Neben Kundenbewertungen sind auch Gütesiegel und Auszeichnung weitere effektive Marketinginstrumente die Ihr Expertenbild stärken und Klienten eine wichtige Hilfestellung bei der Entscheidungsfindung bieten. Näheres lesen Sie in „Auszeichnung & Gütesiegel – Wichtig für Anwälte? – Wann es möglich ist und wann nicht?“ 

Die Vorteile von Onlinebewertungen im Überblick:

Authentizität & Vertrauen:

Persönlich erlebte Erfahrungen von realen Personen, die ihre Zufriedenheit mit den erbrachten Leistungen eines Anwalts bzw. einer Kanzlei bezeugen.

Kein Mehraufwand:

Onlinebewertungen verursachen keine Kosten und sind in wenigen Klicks und daher mit einem geringen Zeitaufwand erledigt.

Bessere Auffindbarkeit:

Durch die Nutzung von Bewertungstools wird die Trefferquote auf Suchmaschinen erhöht; das führt zu mehr Online Reichweite

Wahrnehmung & Sichtbarkeit:

Durch Empfehlungen bestehender Kunden werden neue potenzielle Klienten auf den Anwalt aufmerksam.

Wertvolle Entscheidungshilfe:

Kann sich ein potenzieller Neukunde zwischen mehreren Anwälten nicht entscheiden, so sind Erfahrungsberichte oft der ausschlaggebende Punkt.

Besser online als offline:

Onlinebewertungen sind heute die Mundpropaganda von gestern, denn laut einer Studie von Capterra vertrauen Verbraucher Onlinebewertungen deutlich mehr als persönliche Empfehlungen von Familie, Freunden & Bekannten.[2]

Durch Onlinebewertungen Reputation steigern: Wie geht das?

Gewiss wird Ihre Online-Reputation als Anwalt durch eine professionell gestaltete Website, einen gelungenen Social-Media-Auftritt oder verschiedenste Publikationsarten verstärkt; maßgeblich wird sie jedoch von Nutzerbewertungen beeinflusst. Das hat den simplen Grund, dass potenzielle Neukunden die Meinungen von echten Klienten stets mehr Glauben schenken.   

Die Stimme eines zufriedenen Kunden wiegt somit mehr als die Stimme des Unternehmens – in diesem Fall des Anwaltes – selbst. Zusammengefasst: Kundenrückmeldungen, ob positives Lob oder ehrliche Kritik, eignen sich perfekt, um für sich und die Kanzlei eine gute Online-Reputation aufbauen zu können. Sie sehen, Ihre Reputation im Onlinebereich ist entscheidend, damit Sie den Wettbewerb mit der Konkurrenz für sich gewinnen. Wir haben für Sie die wichtigsten Facts zur „Mandantenakquise durch den guten Ruf“ zusammengestellt.  

Mithilfe von Onlinebewertungen bessere Positionen auf Google

Durch Onlinebewertungstools wie beispielsweise Googlesterne, können Sie nicht nur mehr Wahrnehmung in den Suchergebnissen generieren, sondern auch das Ranking in Google via Klicks beeinflussen. Denn die Bewertungen werden direkt neben dem Suchergebnis auf Google angezeigt. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  1. Ihr Suchergebnis fällt durch die Bewertungen auf, da diese sofort angezeigt werden.
  2. Sie heben sich von der Konkurrenz ab, welche zum Beispiel keine Bewertungen eingebunden hat.
  3. Sie erzeugen mit Ihren Onlinebewertungen Vertrauen auf den ersten Blick, ohne dass der Anwaltssuchende sich weitere Informationen eingeholt hat.  

Onlinebewertungen als ausschlaggebenden Faktor bei der Anwaltswahl

Vor einigen Jahren funktionierte die Mandantengewinnung noch überwiegend auf analogem Weg: Empfehlungen oder Kundenakquise wurden meist über das Telefon oder durch persönliche Gespräche vorangetrieben. Doch heute ist der Vorreiter das Internet. Wer schnell über einen Anwalt Informationen einholen möchte, macht dies in den meisten Fällen über Google. Wie sucht also ein potenzieller Klient heutzutage seinen Anwalt im World Wide Web?

Mandantengewinnung digital Übersicht Grafik Finditoo

Der User wird in erster Linie über Suchmaschinen, beispielsweise Google, die Anwaltssuche beginnen. Durch die Suchergebnisse bzw. top Google Positionen kommt der Kunde auf Rechtsportale wie anwaltfinden.at, auf dem sie schnell und bequem Anwälte für das jeweilige Anliegen finden können. Hierfür benötigt es nur zwei Informationen: Das jeweilige Rechtsgebiet & die Region. Sucht man zum Beispiel einen Anwalt in 1030 Wien, werden nach Eingabe all jene Anwälte angezeigt, die in diesem Bezirk zu finden sind.

Anschließend werden die Anwälte verglichen. Da der Wettbewerb stark zugenommen hat, benötigen Mandanten natürlich bestimmte Kriterien für die Auswahl des richtigen Anwaltes. Dabei ist vor allem die Online-Reputation eine wichtige Voraussetzung für die finale Entscheidung. Hat der Anwalt eine Website? Gibt es womöglich die ein oder andere Publikation? Existieren bereits veröffentliche Bewertungen des Anwaltes? Besonders die Bewertungen helfen hier weiter und bieten oftmals den ausschlaggebenden Grund für die Auswahl des Rechtsanwaltes bzw. der Rechtsanwältin. Denn es sollte niemanden verwundern, dass Profile, die Empfehlungen beinhalten, oftmals mehr Anfragen generieren als Anwälte, die online keine Bewertungen einholen. Egal ob auf Bewertungsplattformen oder in Suchmaschinen: Erfahrungsberichte und Kundenempfehlungen erzielen bei Bestandskunden als auch bei potenziellen neuen Mandanten mehr Vertrauen & Sichtbarkeit. 

Mit dem Bewertungs Tool advocheck24 nachhaltig Ihr Online-Image steigern

Bei anwaltfinden.at können Sie mit dem Bewertungstool advocheck24 ganz einfach Online Bewertungen im Internet einholen und somit Ihre Online-Reputation effizient aufbauen. So einfach war das Sammeln von Klientenfeedback noch nie!

advocheck24 Banner 11

[1] Local Consumer Review 2022.

[2] Capterra Deutschland: Wichtigkeit von Onlinebewertungen 2019.

Sie wollen sich auf einem Finditoo Rechtsportal eintragen lassen?

Kontaktformular ausfüllen und Preise erhalten.

Demo anfordern

Kurze kostenlose Demo Vorstellung unserer Produkte via Telefon oder Videochat anfordern.

Wie gehen Ihre
potentiellen Klienten bei
einem Rechtsproblem vor?

Lesen Sie unseren Finditoo Report zum Thema:
„Customer Journey Ihrer Klienten“