Den richtigen Anwalt finden:
Auf welche Faktoren achten Mandanten bei der Anwaltssuche?

Inhaltsverzeichnis

Die Rechtsanwaltssuche für Mandanten ist heutzutage nicht besonders einfach. Der Ratsuchende wird mit einer riesigen Auswahl an Rechtsanwälten konfrontiert und weiß oftmals nicht genau, woran man einen versierten Juristen und Spezialisten in seinem Rechtsgebiet erkennt.

Wussten Sie schon?

96 % der Menschen suchen rechtlichen Rat im Internet. Es ist daher nicht verwunderlich, dass fast 60 % der Klienten mit der Anwaltssuche online beginnen. [1]

Mit unseren Rechtsportalen, wie anwaltfinden.at, mietrecht24.ch oder familienrechtsinfo.de, gestaltet sich die Anwaltssuche jedoch einfach und bequem. Denn hier suchen monatlich tausende Rechtssuchende nach einem spezialisierten & geprüften Anwalt für ihr individuelles Rechtsproblem. Die User werden somit in erster Linie über Suchmaschinen die Anwaltssuche beginnen. Durch die Suchergebnisse und vor allem durch top Google Positionen kommt der Kunde auf unsere Rechtsportale.

Mithilfe unserer Portale können potenzielle Klienten daher gezielt nach einem passenden Rechtsanwalt suchen, ohne zu befürchten, dass dieser über zu wenig Erfahrung im entsprechenden Rechtsgebiet verfügt. Eine fachliche Expertise und Spezialisierung, die bereits die ersten Kriterien bei der Anwaltssuche darstellen, sind somit stets gegeben. Neben Fachwissen und reichlich Erfahrung in den jeweiligen Rechtsgebieten spielen jedoch auch noch andere Kriterien bei der Suche nach einem Rechtsanwalt eine Rolle. Folglich erklären wir Ihnen, auf welche Faktoren Mandanten bei der Anwaltssuche besonders achten.

Erfahrung & Expertise im gefragten Rechtsgebiet

Wie bereits erwähnt, achten Mandanten bei ihrer Anwaltssuche besonders darauf, dass der Rechtsanwalt die nötigen Qualifikationen und Erfahrungen im jeweiligen Rechtsgebiet vorweist. Mit unseren Rechtsportalen machen wir es den potenziellen Neukunden einfach, da unsere Partner ausschließlich spezialisierte Rechtsanwälte in einem oder mehreren Rechtsbereichen sind.

Ratsuchende, die ein Profil auf beispielsweise anwaltfinden.at besuchen, sehen auf einen Blick in welchen Rechtsgebieten dieser spezialisiert ist bzw. welche Tätigkeitsschwerpunkte im Mittelpunkt der anwaltlichen Tätigkeit stehen. Je mehr (Praxis-)Erfahrung der Anwalt in einem Rechtsgebiet aufweisen kann, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass dieser für das Anliegen des Klienten konsultiert wird.

Online Reputation ist oftmals ausschlaggebend

Egal, ob durch eine professionell gestaltete Website, Profile auf Rechtsplattformen oder einen gelungenen Social-Media-Auftritt: Ihre Online-Reputation als Anwalt kann durch viele Tätigkeiten im Internet maßgeblich beeinflusst sowie gesteigert werden. Das hat nicht nur den simplen Grund, dass dadurch mehr Online Reichweite und Sichtbarkeit generiert wird. Neue Klienten schätzen einen guten Auftritt im Internet, da sie auf diese Weise mehr Informationen vom Anwalt sammeln können. Ein Jurist, der sich regelmäßig um sein Online Image kümmert – mithilfe von Publikationen, Website & Co – weckt gleichermaßen Interesse und Vertrauen beim Kunden. Ferner können Sie somit Ihre Expertise & Know-how unter Beweis stellen.

Unser Tipp:

Vergessen Sie nicht, Ihre einzelnen Webauftritte miteinander zu verknüpfen. So helfen Sie Mandanten dabei, das gesamte Informationsangebot wahrzunehmen, da diese heutzutage an ganz unterschiedlichen Stellen im Internet nach rechtlichem Beistand suchen. In den Rechtsportalen von Finditoo werden Webseite sowie weitere Publikationen, wie Rechtstipps und Experteninterviews mit Ihrem Profil verknüpft, sodass der Profilbesucher schnell & unkompliziert zwischen Ihren verschiedenen Onlinepräsenzen switchen kann. Des Weiteren ist es ratsam, etwaige Social-Media-Kanäle auf Ihrer Homepage zu verlinken.

Bewertungen und Empfehlungen von Freunden, Familie & Co spielen zwar heute noch eine enorm wichtige Rolle, sie sind jedoch nicht der einzige Weg, um einen Anwalt zu finden und sich für diesen zu entscheiden. Der Legal Trends Report 2019 von Clio zeigt, dass immerhin 57 % der Anwaltssuchenden selbst nach einem Anwalt suchen. Davon allein 17 % über die Website der Kanzlei bzw. des Anwaltes.[2] Wie wichtig eine professionell aufgebaute Website sein kann, erfahren Sie in unserem Artikel zu „Kanzlei Homepage – Vorteile & richtiger Aufbau, damit diese neue Klienten generiert“.

 

Bewertungen von Rechtsanwälten

Klar ist: Onlinebewertungen sowie Empfehlungen sind unglaublich wichtig, um neue Kunden gewinnen zu können. Denn eine positive Reputation schafft beim potenziellen Klienten Vertrauen in ihrer Person und ihren anwaltlichen Fähigkeiten. Besonders in der heutigen Zeit, in welche der digitale Handel nicht mehr wegzudenken ist, können Kundenrezensionen bei der Entscheidungsfindung des Ratsuchenden enorm behilflich sein. Kann sich beispielsweise ein potenzieller Mandant zwischen mehreren Anwälten nicht entscheiden, spielen hierbei die Erfahrungsberichte die ausschlaggebende Rolle.

„Potenzielle neue Klienten kennen die Qualität Ihrer Dienstleistung noch nicht und entscheiden bei Ihrer Anwaltswahl heutzutage fast ausschließlich aufgrund von Online Bewertungen.“

Kundenempfehlungen gestalten sich daher als eine bewährte Werbemaßnahme mit einer Vielzahl an Vorteilen. Im Folgenden sehen Sie die wichtigsten Vorteile von Onlinebewertungen.

  • Das Niederschreiben real erlebter Erfahrungen von Klienten fördert die Authentizität des Anwaltes. Das Vertrauen steigt!

  • Durch die Nutzung von Kundenbewertungen wird auch die Trefferquote in den Suchmaschinen erhöht. Dies führt wiederum zu mehr Online Reichweite.

  • Anwälte werden besonders für neue Klienten sichtbar, indem diese auf die Empfehlungen von bestehenden Kunden vertrauen.
Wussten Sie schon?

82 % der Ratsuchenden achten bei der Anwaltswahl auf die positiven Onlinebewertungen. Positive Erfahrungen von Klienten haben somit einen großen Einfluss! [3]

Auch das Empfehlungsmarketing kann hierbei durchaus relevant sein. 59 % der Mandanten entscheiden sich für einen geeigneten Rechtsanwalt aufgrund von Empfehlungen: Egal, ob von Freunden oder Familie, einem anderen Anwalt oder weiteren nicht-juristischen Fachleuten.[4] Heutzutage passieren Weiterempfehlungen jedoch nicht nur im Bekanntenkreis; mehr und mehr Leute gehen hierfür auch im Netz auf die Suche. Empfehlungen und Bewertungen auf Rechtsportalen wie anwaltfinden.at, aber auch in öffentlichen Rechtsforen und auf Social Media  – die sogenannte Online-Mundpropaganda – kann den entscheidenden Impuls geben. Doch wie kann man erreichen, dass Mandanten tatsächlich den Anwalt weiterempfehlen?

Empfehlungen für Anwälte generieren

Voraussetzung ist natürlich, dass die betreuten Klienten sich wohlfühlen und zufrieden sind. Hierzu gehört in erster Linie, dass der Anwalt Professionalität liefert und das beste Ergebnis für seinen Mandanten erarbeitet. Denn so erreichen Sie, dass der Kunde höchstwahrscheinlich Ihren Namen mit anderen teilen wird. Weitere Faktoren, die für das Einholen von Empfehlungen relevant sind:

  • Gute und rasche Erreichbarkeit & flexible Terminvereinbarung
  • Transparente sowie aktuelle Informationsweitergabe an Mandanten
  • Das Schaffen einer Vertrauensbasis durch Persönlichkeit & Sympathie
  • Optimale Atmosphäre in der Kanzlei und beim Umgang mit Klienten
  • Aktives Nachfragen bei Klienten für Bewertungen & Empfehlungen

Wussten Sie schon?

Tatsächlich zeigen Studien, dass 62 % der Mandanten eine Empfehlung von jemanden erhalten, den sie kennen, aber vor allem auch vertrauen. Vergessen Sie daher nicht, dass auch Mundpropaganda eine der nützlichsten Formen der Werbung ist, um Klienten für sich zu gewinnen. [5]

Gütesiegel, Auszeichnungen & Co

Neben einer vorhandenen Expertise im jeweiligen Rechtsbereich, achten viele Ratsuchende auf etwaige Auszeichnungen und Zertifikate. Denn diese können sich als effektive Marketinginstrumente gestalten, wenn es darum geht, Ihr Expertenbild zu stärken und Klienten eine essenzielle Hilfestellung bei der Entscheidungsfindung zu geben. Sogenannte Gütesiegel werden heutzutage immer wichtiger, um nachweislich Vertrauen in Bezug auf die Dienstleistung zu erzeugen.

Aber wieso sind Auszeichnungen wichtig für die Wahl des geeigneten Anwaltes? Ganz einfach: Jene „Trophäen“ suggerieren, dass es sich hierbei um einen empfehlenswerten Anwalt handelt. Dieses Rühmen mag im ersten Augenblick womöglich etwas oberflächlich wirken, jedoch wird bei der Recherche nach einem Anwalt schnell klar: Man möchte nicht irgendeinen Anwalt finden, sondern den besten!

 

Gütesiegel für Ihr Kanzleimarketing nutzen           

Wurden Sie bereits mit entsprechenden juristischen Auszeichnungen oder einem Gütesiegel ausgezeichnet, sollten Sie diese jedenfalls auf Ihren Anwaltskanälen einbinden lassen. Egal, ob auf Social Media oder Ihrer Webseite, binden Sie diese für alle Besucher zugänglich ein und lassen Sie deren Wirkung entfalten.

Finditoo erklärt Ihnen im Beitrag zu „Auszeichnung & Gütesiegel – Wichtig für Anwälte? – Wann es möglich ist und wann nicht?wie wichtig Gütesiegel für Ihr Kanzleimarketing sind und auf was Sie dabei achten sollten.

Unser Tipp:

Als Finditoo Partner bieten wir Ihnen über Advocheck24 eine Vielzahl an Auszeichnungen und Gütesiegel an, und das gratis! Dies können Sie beispielsweise durch die Anzahl und Art von Kundenbewertungen erreichen. Damit steigern Sie nicht nur das Kundenvertrauen, sondern auch die Sichtbarkeit auf Google, denn mithilfe der Sternebewertung sind unsere Bewertungssiegel auch bei Google-Suchergebnissen sichtbar.

Hierbei können auch allfällige Mitgliedschaften in Interessensverbänden oder Vereinen eine große Aussagekraft für die Beurteilung des Anwaltes haben. Besonders jene Vereine oder Verbände, die auf ein bestimmtes Rechtsgebiet hinweisen, zeigen fachliches Interesse und Know-how des Rechtsanwaltes. Zudem können Mitgliedschaften dem Leser signalisieren, dass der Anwalt – beispielsweise durch Konferenzen oder Seminare – sich über relevante Rechtsthemen auf dem Laufenden hält. 

Publikationen helfen bei der Anwaltswahl 

Erfolgreich betreute Fälle oder Rechtsthemen, mit denen Sie sich besonders auseinandergesetzt haben, untermauern vor allem eines: Erfahrung und Fachwissen. Zeigen Sie dies gerne in Form von Publikationen zu Gesetzesänderungen, aktuellen Geschehnissen oder jüngste Rechtsprechungen. Durch die Veröffentlichung von beispielsweise Rechtstipps oder Experteninterviews können Sie zusätzlich Reichweite generieren. Denn mithilfe von geeigneten Publikationsplattformen, wie die Finditoo Rechtsportale, können Sie unsere Reichweite nutzen, um auf Ihre Publikationen aufmerksam zu machen.

Wieso sind Publikationen bei der Anwaltswahl bedeutsam?    

Viele Ratsuchende stellen sich zu Beginn die Frage, wie erfolgreich der jeweilige Anwalt ist. Wie viele gute Ergebnisse konnte er in gleichartigen Rechtsfällen bereits sammeln? Hierbei sind publizierte Fachbeiträge oder Artikel zu erfolgreich absolvierten Fällen von Vorteil! Denn damit können Sie Klienten mit ähnlichen Problemen zeigen, dass Sie ein Experte auf diesem Gebiet sind. 

In unserem Artikel zu „Als Anwalt Rechtstipps publizieren – Noch mehr Online Reichweite erhalten“ erklärt Ihnen Finditoo wie Ihnen Rechtstipps dabei helfen, Ihre Reichweite im Onlinebereich zu erhöhen.  

Sympathie & das richtige Online Auftreten

Macht der Anwalt einen guten Eindruck? Weckt die Kanzlei Webseite genug Vertrauen? Kann ich diesem Anwalt überhaupt vertrauen und bringt er mir jenen rechtlichen Erfolg, den ich mir erwarte? Diese Fragen stellen sich Anwaltssuchende recht schnell, wenn Sie bei Ihrer Suche auf geeignete Anwälte stoßen. Optimale zwischenmenschliche Verhältnisse und eine persönliche und stets menschlich zugewandte Betreuung bilden oftmals die Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Anwalt und dem Mandanten. Dabei ist eine sympathische und freundliche Onlinepräsenz der erste Schritt in die richte Richtung. Da heutzutage der Weg der Anwaltssuche meistens im Internet beginnt, ist es ratsam darauf Acht zu geben, einen guten ersten Eindruck beim potenziellen Klienten zu wecken. Eine professionell gestaltete Webseite oder zahlreiche Fachpublikationen helfen den Ratsuchenden leider nicht bei der Anwaltswahl, wenn die Kanzlei bzw. der Anwalt keine positive Einstellung beim Kunden erreicht.

Unser Tipp:

Ein freundliches Foto sowie Offenheit gegenüber neuen Klienten auf der Website zu zeigen ist manchmal schon die halbe Miete. Denn Webseiteninhalte oder eine authentische Präsentation auf Social-Media bilden das digitale Schaufenster einer Kanzlei.

Flexibilität in heutigen Zeiten

Die rasche Weiterverbreitung von neuen Technologien, aber auch die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie haben zur Folge, dass immer mehr Menschen auf digitale Möglichkeiten zurückgreifen. Sei es die Kontaktaufnahme mit einem Anwalt per Webseite, ein Beratungsgespräch per Video-Chat oder die Übermittlung von relevanten Dokumenten über E-Mail. Da Klienten immer vertrauter mit den ihnen zur Verfügung stehenden Kommunikationsmöglichkeiten werden, eröffnet dies auch für Kanzleien neue Formen der Interaktion sowie eine höhere Effizienz.

Heutzutage wird es immer wichtiger, aus der Ferne mit Menschen in Kontakt treten zu können. Der Legal Trends Report 2018 zeigte noch, dass nur 23 % der Klienten offen für die Idee waren, mit einem Anwalt aus der Ferne zu arbeiten. Im Jahr 2021 waren es bereits 79 % der Befragten.[6] Mit einem Rechtsanwalt auch aus gewisser Distanz arbeiten zu können ist heute ein wichtiger Faktor, welcher einen positiven Einfluss auf die Anwaltswahl haben kann. Besonders durch Covid-19 ist es heute fast schon Standard, Videokonferenzen für die juristische Betreuung zu verwenden. Egal, ob zur Terminvereinbarung, für die Beantwortung von kurzen Fragen oder das Teilen von Dokumenten: Eine Rechtsberatung per Videochat bietet Ihnen zu jedem Zeitpunkt ein hohes Maß an Vorteile.

Vorteile der Videoberatung im Überblick

 

  • Video Tools bieten einen digitalen und modernen Universalservice
  • Beratungsgespräche finden ortsunabhängig statt; auch überregional möglich
  • Termine können frei gestaltet werden, ohne erheblichen Zeitaufwand
  • Kommunikation über Video kann den regelmäßigen Kundenkontakt fördern
  • Für Klient und Anwalt kein Mehraufwand durch leichte Zugriffe auf Tools

Loslegen & Klienten für sich gewinnen

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass potenzielle Neukunden Anwälte auf ganz unterschiedliche Weise suchen & finden. Ausschlaggebend sind zwar oftmals Empfehlungen und Bewertungen von Klienten, in den letzten Jahren bewährten sich jedoch auch andere Methoden der Kundengewinnung. Die Nutzung von sozialen Netzwerken oder das Veröffentlichen von juristischen Publikationen können dazu führen, dass Sie als Anwalt mehr Aufsehen erregen. Zudem kann ein gutes und sympathisches Image im Internet dafür sorgen, dass Sie nicht nur als zuverlässige und vertrauenswürdige Rechtsquelle auftreten, sondern sich auch Ihre Reichweite und Online Sichtbarkeit steigert.

 

 

 

[1] 2019 Legal Trends Report, Clio

[2] 2017 Legal Trends Report, Clio

[3] 2019 Legal Trends Report, Clio

[4] 2021 Legal Trends Report, Clio

[5] 2017 Legal Trends Report, Clio

[6] 2021 Legal Trends Report, Clio

Sie wollen sich auf einem Finditoo Rechtsportal eintragen lassen?

Kontaktformular ausfüllen und Preise erhalten.

Demo anfordern

Kurze kostenlose Demo Vorstellung unserer Produkte via Telefon oder Videochat anfordern.

Wie gehen Ihre
potentiellen Klienten bei
einem Rechtsproblem vor?

Lesen Sie unseren Finditoo Report zum Thema:
„Customer Journey Ihrer Klienten“